AKTUELLES

Die MAGs-Nachbarschaftstreffs sind aktuell geschlossen aber erreichbar

Sie erreichen unser Team nach wie vor telefonisch zu den Sprechzeiten, auf dem Anrufbeantworter oder auch per Mail.
Die jeweiligen Kontaktdaten finden Sie hier: MAGs-Nachbarschaftstreffs

 

MAGs- Flyer nun auch in einfacher Sprache und „barrierefrei“ verfügbar

Für Menschen mit Sehbehinderung oder vollständigem Verlust der Sehkraft gibt es den MAGs -Flyer mit Informationen zu unserer Arbeit hier barrierefrei hinterlegt.

Einfach mitmachen – Videoaktionen für zuhause

Viel Zeit zu haben, ist ganz schön anstrengend

Hier gibt es sechs Kinderyoga-Pausen für alle. Wir wünschen Euch schöne Ausflüge.
Kinderyoga zum Mitmachen

Für weitere Videos zu verschiedenen Themen klicken Sie bitte auf nähere Infos.
VIDEOANLEITUNG – „RICHTIGES“ HÄNDEWASCHEN SCHÜTZT VOR KRANKHEITEN

Wir alle tun es jeden Tag, mehrmals sogar – Händewaschen! Wasser auf, Hände drunter halten, fertig. Was kann man da schon falsch machen? Einiges, denn um möglichst viele Keime abzuwaschen muss manches beachtet werden. Was genau?
Das erfahren Sie/ ihr im nachfolgenden Video: Wie wasche ich meine Hände richtig?

Das Video wird bereitgestellt von Little Lab – Wissenschaft für Kinder. Vielen Dank.

BEWEGUNGSVIDEO FÜR ZUHAUSE

Vieles was wir gerne machen z.B. Freunde treffen, weggehen usw. kann momentan nicht stattfinden. Wir langweilen uns vielleicht und bewegen uns weniger als sonst?!
Mit unserem Bewegungsvideo bringen wir Abwechslung und Bewegung in die Wohnung. Egal ob jung oder alt, die Übungen sind für alle umsetzbar – also keine Angst und einfach anklicken und mitmachen Bewegung für zuhause.
Autorin: Claudia Harrer-Groß, Feel-Leicht Ernährungscoaching, Nordic Walking & mehr

LIEBER ABSTAND HALTEN

Jede Person, die sich mit dem Corona-Virus infiziert, steckt weitere Personen an. Dies zu verhindern, ist momentan das Wichtigste und das Einzigste was jede/r von uns beitragen kann, um die Situation zu verbessern. Wie sich die Verbreitung des Virus mit Zu- und Abnahme von sozialen Kontakten entwickelt zeigt die Simulation im nachfolgenden Link https://web.br.de/interaktiv/corona-simulation/.

Hilfe in Zeiten der Corona-Krise

Sie haben eine Frage zu dem Coronavirus? Sie benötigen Hilfe weil Sie nicht selber einkaufen gehen können? Nachfolgend finden Sie nützliche Adressen und Kontakte zu Hilfsangeboten und Informationsmöglichkeiten in München

Wenn Sie selbst nicht zum Einkaufen gehen können oder Hilfe brauchen, wenden Sie sich bitte an
www.muenchner-freiwillige.de/besorgungen.html oder rufen Sie die Münchner Freiwilligen an unter 089/461 329 83 (Montag-Sonntag 9.00-18.00 Uhr). Innerhalb von 24 Stunden meldet sich eine ehrenamtlich engagierte Person bei Ihnen und klärt mit Ihnen, was wie erledigt werden sollte.

Es werden dort aber KEINE medizinische und KEINE Personentransporte angeboten.

Wenn Sie sich krank fühlen und Angst haben, dass Sie sich mit Coron angesteckt haben, rufen Sie Ihren Hausarzt an oder wenden sich telefonisch an:

Referat für Gesundheit und Umwelt – 089/23 34 47 40 (8.00-18.00 Uhr täglich)

oder

an die Hotline Coronavirus

des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL).

09131 6808-5101


NUR WENN SIE KONTAKT ZU EINEM CORON-VIRUS-TRÄGER HATTEN ODER AUS EINEM RISIKOGEBIET KOMMEN UND SICH KRANK FÜHLEN, BLEIBEN SIE ZUHAUSE und RUFEN SIE AN:
Bundesweite Rufnummer 116 117

Eine ärztliche Versorgung zur Diagnose kommt zu Ihnen nach Hause oder Sie werden zu einem Schnelltestzentrum (drive in) in München gebeten (derzeit in der Bayernkaserne).

 

Was Sie sonst noch wissen sollten und tun können, um sich vor dem Corona-Virus zu schützen, finden Sie in Leichter Sprache hier:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/coronavirus-leichte-sprache.html?fbclid=IwAR2n1IeD0UmAo8ZLzxa0bhgUTR07X3n691ySIDRuTZQ4jTGjHSBt9Go9pcE

Immer aktuelle Informationen und Schutzempfehlungen in verschiedenen Sprachen finden Sie hier:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html#c11961

Bitte geben Sie die Informationen gerne auch an Freunde und Nachbar*innen weiter, vor allem, wenn sie nicht nur Deutsch sprechen oder verstehen.

Über die Situation in München finden Sie immer aktuell Informationen auf www.muenchen.de/corona

 

 

 

„Leicht oder schwer? Probier’s aus.“

Unter dem Motto haben 35 Grundschulkinder der Tagesheimschule an der Thelottstraße im Hasenbergl zwischen Oktober 2019 und Februar 2020 trainiert.

Leicht oder schwer_ Projektinfos