Präventionskette Freiham

Im westlichsten Eck Münchens, in Freiham, wird bereits während der Entstehung des großen neuen Stadtteils ein Netz für Kinder, Jugendliche und Familien aufgebaut – eine Präventionskette. Sie will wirksam sein gegen die Auswirkungen von Armut und damit Chancengerechtigkeit für gutes und gesundes Aufwachsen sichern.

MAGs ist seit Juli 2017 mit der Koordination des Aufbauprozesses der Präventionskette Freiham beauftragt. Das Vorhaben ist auf fünf Jahre angelegt. Die Techniker Krankenkasse fördert den Aufbau und die erste Umsetzungsphase maßgeblich. Auftragspartner ist das Referat für Gesundheit und Umwelt. Zusammen mit dem Referat für Bildung und Sport und dem Sozialreferat entsteht eine integrierte kommunale Strategie, mit der gesunde Aufwachsbedingungen für alle und mit allen gestaltet werden.

Ab 2020 werden die ersten Nachbarschaften in Freiham entstehen; alle Bewohner*innen, vom Säuglings- bis zum Seniorenalter, sollen sich in ihrer neuen Umgebung gut aufgehoben und in allen Lebenslagen gut orientiert fühlen. Mehr erfahren Sie hier in einer kurzen Zusammenfassung oder in dem Flyer.