(M)ein Stadtteil bewegt sich

Ein besonderes Highlight des Projekts „(M)ein Stadtteil bewegt sich“ ist das Bewegungsprogramm im Freien „Fit im Echardinger Park“. Unverbindlich einfach einmal eine Sportart ausprobieren – das hat die letzten beiden Jahre so gut funktioniert, dass in diesem Jahr erstmalig der ESV München Ost die Organisation mit Unterstützung der TSG München unter finanzieller Unterstützung des Bezirksausschusses 14 übernommen hat. Aufgrund der derzeit überschaubaren Inzidenzzahlen in München startet am nächsten Mittwoch, den 09. Juni
Fit im Echardinger Park mit Angeboten von 18:30 bis 19:15 und 19:15 bis 20:00 Uhr.
Oder Sie nutzen Sie die Online-Mitmach-Angebote:
QiGong mit Brigitte Feneberg, QiGong mit Brigitte Feneberg, Fit mit dem ESV-München Ost e.V.,
Fitness Bauch-Beine-Po mit Paula Schwenke, Grundschritt Langsamer Walzer Tanzsportclub Savoy München,
Grundschritt Cha Cha Cha Tanzsportclub Savoy München

Weitere Angebote im Park der Landeshauptstand München finden Sie im Flyer „FreizeitSport“ unter  www.muenchen.de/muckis.

Nicht das passende dabei? Dann einfach mal unter den aktuellen Angeboten schauen >> Hier geht’s zu weiteren aktuellen Angeboten, was es sonst noch an Bewegungsangebote im Stadtteil gibt oder im Stadtteilplan zum Bewegen nachschauen.

Sie haben noch nicht die richtige Sportart für sich gefunden? Sie wissen nicht, wann und wo Sie sich in Berg am Laim bewegen können?

Da kann Ihnen geholfen werden. Jeden Freitag von 10 bis 12 Uhr findet im Stadtteilladen baum20, in der Baumkirchner Straße 20 eine kostenfreie Sprechstunde für Bewegungs- und Entspannungsangebote in Berg am Laim statt. Kommen Sie einfach vorbei oder machen Sie einen Termin aus, entweder telefonisch unter der 0157 – 39 66 10 11 oder per mail an info@meinstadtteilbewegtsich.de.

Kooperationspartner*innen in dem Projekt sind die Berg am Laimer Vereine, bildende und soziale Einrichtungen, die Bewegungsangebote bereits anbieten oder zukünftig anbieten wollen. Projektpartner vor Ort sind aktuell:
>> Übersicht Anbieter

Das Projekt (Projektbeschreibung.pdf) wurde von MAGs in Zusammenarbeit mit dem Referat für Gesundheit und Umwelt sowie acht Krankenkassen entwickelt (Download Flyer(pdf, 2 MB)).
Eine ausführliche Projektbeschreibung finden Sie hier.